Hier finden Sie die neuesten Nachrichten zum Verein, zum ATZ und zum Thema Autismus allgemein.

Beschreibung Verein, Vorstand

Elternselbsthilfe, Therapiezentrum, Wohnprojekt

Grundlegende Informationen zu Autismus-Spektrum-Störungen

Links zu Organisationen, Informationen, Interessantem

Für alle, die uns gerne unterstützen möchten - wir freuen uns über jeden Spender!

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Herzlich Willkommen...

...auf der Website des gemeinnützigen Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. - Regionalverband Trier - Hilfen für Menschen mit Autismus. Hier finden Sie Neues und Wissenswertes über unseren Selbsthilfeverein und seine zahlreichen Aktivitäten sowie hilfreiche Informationen für Betroffene und ihre Angehörigen. Wir möchten Ihnen eine Informationsplattform zur Verfügung stellen, die Ihnen bei der Bewältigung Ihrer spezifischen Probleme behilflich sein kann.



Geplante Ferienfreizeit 2016

Wir möchten unsere erfolgreiche Ferienfreizeit vom letzten Jahr gerne wiederholen, um noch mehr Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben. Dafür haben wir ein neues Projekt bei "Meine Hilfe zählt"/Betterplace.org eingestellt. Sie können uns helfen: sagen Sie es weiter! Der Link führt sie auf die Projektseite:





Theaterprojekt 2016

In Kooperation mit dem Theater Trier und Kunstfähre - Agentur für kulturelle Bildung in der TUFA fand 2016 unser inklusives Theaterprojekt für (Geschwister-) Kinder und Jugendliche mit und ohne Autismus statt. Start war im Januar, und die auf Wunsch der Kinder nicht-öffentliche Abschlussvorstellung für Famile und Freunde fand am 14. Juli auf der Studiobühne des Stadttheaters statt. Der Spaß an der Sache und das gemeinsame Erlebnis standen im Vordergrund - der Weg war das Ziel. Theaterpädagogin Krisztina Horvarth, Schauspieler Klaus-Michael Nix, Heilpädagogin Katrin Tonner und Praktikantin Tonja Rausch sind begeistert von der Fantasie und dem Mut der jungen Darsteller, die ihr Stück gemeinsam selbst geschrieben und mit viel Freude aufgeführt haben.

Gefördert wurde unser Projekt von der Nikolaus-Koch-Stiftung, der Stiftung Rehkids und der Sparkasse Trier; Berichte zum Projekt gab es schon im Trierischen Volksfreund [846 KB] , auf lokalo.de und auf der Facebook-Seite des Theaters.



"Respekt - Ehrenamtspreis des TV

Wir sind Respekt!-Sieger [1.851 KB] im Monat Januar! Vielen Dank an alle Mitglieder, Freunde, Verwandte, Nachbarn usw., usw., die für uns ihre Stimme abgegeben haben! Wir freuen uns gewaltig über diese Anerkennung und empfinden es als Ansporn, noch viele Projekte in Angriff zu nehmen.



Nachruf

Am Mittwoch, den 17.6.2015 wurde in Waldrach Herr Joachim Schad beigesetzt, der am 8. Juni plötzlich und unerwartet im Alter von 65 Jahren verstorben ist. Herr Schad war Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender unseres Selbsthilfevereins und Träger der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. Bis zu seinem Tod setzte er sich drei Jahrzehnte land mit aller Kraft für die Verbesserung der Lebenssituation autistischer Menschen in der Region Trier ein.

Im Jahr 1989 gründete er zusammen mit anderen betroffenen Eltern den Verein mit dem ausdrücklichen Ziel, geeignete Therapiemöglichkeiten für Kinder mit Autismus zu schaffen. Zur gleichen Zeit gründete er als engagierter Läufer die "Lauffreunde Ruwertal e.V." und fungierte auch dort als 1. Vorsitzender. Der von ihm gegründete "Lauf um Riveris" war bei Läufern in der Region sehr beliebt, und die damit erzielten Erlöse ermöglichten es, 1991 ein erstes Therapieangebot für Menschen mit Autismus zu machen. Eine Therapeutin wurde Autismus-spezifisch ausgebildet un konnte bis 1993 Kindern mit Autismus gezielt helfen. Obwohl dieses Angebot aufgrund einer fehlenden Leistungsvereinbarung eingestellt werden musste, blieb Herr Schad unermüdlich und kämpfte weiter für seine Vision eines Autismus-Therapiezentrums. Im Jahr 1996 schloss er eine erste Leistungsvereinbarung mit dem Kreis Trier-Saarburg, und die Therapien konnten wieder aufgenommen werden.

Bis 2005 war Herr Schad als 1. Vorsitzender des Vereins zuständig für die Organisation des Therapiezentrums, er war Arbeitgeber für die wachsende Zahl von Therapeuten und Therapeutinnen, Ansprechpartner für die Kostenträger, Spendensammler, Handwerker und Umzugshelfer in einer Person - kurz: er war unermüdlich für den Verein und das Therapiezentrum im Einsatz, auch durch die aktive Mitarbeit im Bundesverband Autismus Deutschland e.V. Seine Familie hat ihn in dieser Zeit immer unterstützt und ihm diese aufwändige Tätigkeit neben seinem Beruf als Grundschullehrer möglich gemacht.

Auch nach seinem Rücktritt als Vorsitzender engagierte sich Herr Schad weiter für das Therapiezentrum und half dabei, die gemeinnützige Autismus-Therapiezentrum Trier GmbH zu gründen. Im Jahr 2006 erhielt er für sein vorbildliches ehrenamtliches Engagement die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz

Seinem unermüdlichen Einsatz verdanken Betroffene und Anghörige die heute selbstverständlichen Hilfs-, Diagnose- und Therapieangebote in Trier und Umgebung. Der Regionalverband Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. und das Autismus-Therapiezentrum Trier sind Herrn Schad zu großem Dank verpflichtet und trauern mit seiner Familie ob dieses großen Verlusts.



Mister S. - Zusammen sind wir stark









Das SWR-Fernsehen hat einen erwachsenen Menschen mit Autismus einen Tag lang begleitet - Bericht am 2. April 2014 in der Landesschau Rheinland-Pfalz [15.355 KB] .

Ebenfalls am 2. April 2014 überträgt RPR1 ein Interview mit unserer 1. Vorsitzenden und der Vereinsreferentin in der Sendung "Der Tag in Rheinland-Pfalz".





Jubiläums-Aktivitäten!





Wir freuen uns, u.a. mit Hilfe von Förder- und Spendengeldern im Jubiläumsjahr zahlreiche Veranstaltungen anbieten zu können.Datails erfahren Sie auf unserer Neuigkeiten-Seite.



Neuer Vereinsflyer dank Trier: Aktiv im Team

Die diesjährige Trier: Aktiv im Team Kooperationsrunde hat unserem Verein einen neuen Info-Flyer beschert. Dank der Hilfe der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland und der Druckerei Schaubs können wir jetzt mit einem attraktiven Flyer auf unsere Arbeit aufmerksam machen - dafür bedanken wir uns ganz herzlich!
weitere Informationen



25 Jahre Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück e.V.!

Unser Selbsthilfeverein kann dieses Jahr sein 25jähriges Jubiläum feiern. Wir sind stolz auf alles, was wir in dieser Zeit erreicht haben - und haben uns auch für die Zukunft viel vorgenommen. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, möchten wir gerne mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen rund um den UN-Welt-Autismus-Tag am 2. April 2014 auf unsere Arbeit aufmerksam machen. Dazu gehören z.B. eine Filmreihe zum Thema Autismus in Kooperation mit dem Broadway Filmtheater in Trier [271 KB] , aber auch gezielte Informationsveranstaltungen für angehende Erzieher/-innen und Heilpädagogen/Heilerziehungspfleger/-innen der Trierer Berufsschulen.



Bürgerpreis 2013 für
Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück e.V.!!!




(Beim Interneteinkauf Spenden für den guten Zweck erzeugen - das ist ideal für alle, die sowieso viel im Internet shoppen und nicht viel Geld haben, denn dabei zahlt man gar nicht selbst, sondern erzeugt durch seinen Interneteinkauf eine Provision, die über unseren gemeinnützigen Partner boostproject.de eingesammelt wird. Einfach auf den obenstehenden Button klicken und über die Boost-Seite zum Lieblings-Online-Shop weiterleiten lassen!)



weitere Informationen





Merkblatt Verfahrensrechte des Bundesverbands autismus Deutschland e.V. [720 KB]



Merkblatt Rechte von Menschen mit Autismus

Merkblatt über die Rechte von Menschen mit Autismus und ihrer Angehörigen - März 2015 [754 KB]

Der Bundesverband autismus Deutschland e.V. hat soeben ein neues Merkblatt mit aktuellen praktischen Tipps zur Durchsetzung folgender Hilfen veröffentlicht:
- Schulbegleitung
- persönliches Budget
- Anspruch auf 1:1-Betreuung im Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)



Neues zum Thema Grundsicherung

Neue Urteile des Bundessozialgerichts vom 23.07.2014 stellen einen Anspruch auf den vollen Regelsatz der Grundsicherung für dauerhaft voll erwerbsgeminderte volljährige Kinder mit Behinderung, die bei Ihren Eltern leben, fest. Näheres können Sie im InfoBrief Sozialrecht [296 KB] der Kanzlei Hoffmann & Greß (München) lesen.




Herzenssache

Und schon wieder eine richtig tolle Nachricht: Unter rund 150 Anträgen wurde unser Projekt "Ein Werkraum für Autisten" als eines von 35 ausgewählt, die Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank in diesem Jahr aus den Spenden der Weihnachtsaktion unterstützen will. Wir können so - zusammen mit allen, die dieses Jahr zu Weihnachten für "Herzenssache" spenden - im ATZ in Daun einen Werkraum einrichten, in dem unsere von Autismus betroffenen Kinder und Jugendlichen mit viel Spaß und Kreativität an den verschiedensten handwerklichen Projekten arbeiten können.

Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank, setzt sich für Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland ein. Schützen, unterstützen und stark machen – das ist unsere Aufgabe. Jeder Cent einer Spende kommt Kinderhilfsprojekten im Südwesten zugute. Schirmherr des Vereins ist Hartmut Engler, Sänger von PUR.
Südwestrundfunk und Saarländischer Rundfunk berichten in Fernsehen, Radio sowie Internet über Projekte und Aktion und die Sparda-Bank informiert darüber in ihren Publikationen. Sie alle zeigen, wo die Not am Größten ist und was Herzenssache mit den Spenden bewirkt.



Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. im OK54

Anlässlich des 25jährigen Vereinsjubiläums wurde unsere 1. Vorsitzende Brigitte Pfeiffer-Jung im Offenen Kanal interviewt. Das Interview können Sie sich hier ansehen.



dm-Preis für Engagement 2014 - Wir freuen uns!

...natürlich über den Scheck über 1000,- Euro, den unsere 1. Vorsitzende am 27.08.2014 feierlich überreicht bekam und der uns weitere Aktivitäten und Aktionen ermöglicht. Aber wir freuen uns auch ganz besonders mit den übrigen Preisträgern aus ganz Deutschland darüber, dass unser ehrenamtliches Engagement von dm-drogerie markt und den Partnerorganisationen Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V. und Deutsche UNESCO-Kommission e.V. anerkannt und gewürdigt wurde. Wir gratulieren allen regionalen und nationalen Preisträgern!








SWR und RPR1 berichten über Autismus:



Druckbare Version